Ein Bericht von Florian Koch
Bad Driburg, den 09.09.2017

Freitagabend 18 Uhr: Pünktlich verließen die Mitglieder der Jugenfeuerwehr gemeinsam mit den Fahrzeugen des Bad Driburger Löschzuges das Gerätehaus.
Einsatzstichwort bei dieser Übung war „Feuer 4 – Menschenleben in Gefahr“. Ort dieses Übungsszenarios war das Gymnasium St. Xaver.
Dort wurde ein Brand angenommen, der mehrere Personen im Gebäude gefangen hielt.
Schnell hat der Einsatzleiter die Aufgaben an die Gruppenführer übergeben und es wurde eine Personenrettung mittels Angriffstrupps unter Atemschutz und der Drehleiter, sowie die Brandbekämpfung und Wasserversorgung eingeleitet.
Doch dann ertönte um 18:32 Uhr ein Piepen, bei dem allen Kameraden sofort klar war, dass ein Realeinsatz des Löschzuges Bad Driburg das Ende der Jugendfeuerwehrübung erfordert.
Um die Fahrzeuge schnellstmöglich an die aktiven Einsatzkräfte übergeben zu können, bauten die Jugendlichen die verwendeten Geräte ab und verlasteten diese auf den Fahrzeugen.
Zurück am Gerätehaus wurden dann noch bei kühlen Getränken organisatorische Dinge geklärt.
Nähere Informationen zum genannten Einsatz sind genauso wie auch alle anderen Einsatzberichte sind auf der Homepage des Löschzuges Bad Driburg  zu finden:

 

Categories:

Tags:

Comments are closed

Besucherzähler
  • 83095Seitenaufrufe gesamt:
  • 91Seitenaufrufe heute:
  • 18831Besucher gesamt:
  • 21Besucher heute:
  • 0Besucher momentan online: