Nach dem morgendlichen Frühstück ging es für Jugendlichen zum ersten mal ins Ausland, nämlich nach Frankreich. Zunächst fuhren die Nachwuchsretter nach Hunspach, wo sie dann die Maginot-Linie Festung Schoenenbourg besuchten, welche damals unter Leitung von Commandant Reynier stand. Dort angekommen Erkundeten die Jugendfeuerwehrmänner /-frauen die 30 Meter unter der Erde liegende Festungsanlage welche aus einem Versorgungstrakt, 3 Artillerie- und 3 Infanteriebunkern bestand. Nach einer ausführlichen Führung durch die Festung bekamen die Jugendlichen den Rest des Tages Zeit sich in der Saarbrückener Innenstadt aufzuhalten. Nach ein paar Stunden in der Stadt endete der vorletzte Tag der diesjährigen Lehrfahrt.

/Moritz Schölzel

Categories:

Tags:

Comments are closed

Besucherzähler
  • 82970Seitenaufrufe gesamt:
  • 19Seitenaufrufe heute:
  • 18802Besucher gesamt:
  • 19Besucher heute:
  • 0Besucher momentan online: