Am Freitag den 20.09.2019 war es wieder so weit:

Um 17:45 Uhr trafen sich die jugendlichen Kameraden und Kameradinnen zur Einsatzübung Hochhaus. Nach Einteilung auf die verschiedenen Fahrzeuge machten sich die Jugendlichen und Betreuer mit folgenden Fahrzeugen auf den Weg.

Auf Einsatzfahrt begaben sich ELW (Einsatzleitwagen), DLK (Drehleiter mit Korb), TLF (Tanklöschfahrzeug) und die beiden LF8 (Löschfahrzeug)  aus Bad Driburg und Herste.

Am Einsatzort angekommen wurde die Lage, Zimmerbrand (Feuer Mig) + Explosive Behältnisse (GSG) vor Ort gemeldet. Nach Erkundung entschied der Einsatzleiter: den Angriffstrupp des TLF zur Menschenrettung einzusetzen. Die Besatzung der LF8 war verantwortlich für den Aufbau Wasserversorgung. Die DLK war zu dem Zeitpunkt im Bereitstellungsraum.

Als dann zwei Personen gefunden wurden kam die Drehleiter zum Einsatz. Die beiden Personen wurden über DLK aus dem 2.OG gerettet. Außerdem fand der Angriffstrupp noch 3 Gefahrgutflaschen, welche Chlor-Wasserstoff, Ammoniak und Chlor beinhalteten. Diese wurden dann nach draußen transportiert und gekühlt. Vorsorglich wurde der Gefahrgutzug Nord nachalamiert. Mit dieser Alamierung endete die Einsatzübung der Jugendfeuerwehr Bad Driburg.

Am Ende der Einsatzübung wurde eine Nachbesprechung durchgeführt und noch einmal auf das 50-jährige Jubiläumswochenende vom 28.09. bis zum 29.09.2019 in der Bad Driburger Innenstadt aufmerksam gemacht an dem SIE auch sehr Erwünscht sind.

 

/Moritz Schölzel

Categories:

Tags:

Comments are closed

Besucherzähler
  • 87173Seitenaufrufe gesamt:
  • 19Seitenaufrufe heute:
  • 19588Besucher gesamt:
  • 17Besucher heute:
  • 0Besucher momentan online: